enfoxx, unsere seit über 10 Jahren für und mit Sparkassen entwickelte Prüfsoftware, ist ab sofort als Version 3.13 verfügbar. Mit über 1.500 praxiserprobten, thematisch gegliederten und an die Bedürfnisse der einzelnen Sparkassen problemlos anpassbaren Prüfregeln lassen sich Datenqualitätsprobleme zuverlässig identifizieren und – durch den Überblick über den Gesamtdatenbestand – verlässlich priorisieren. Erfahrungsgemäß lässt sich zudem ein Großteil der Auffälligkeiten maschinell korrigieren, so dass sehr schnell eine Verbesserung der Datenqualität sichtbar wird.

In der Version 3.13 haben wir noch einmal das Regelwerk „Inaktive Kunden“ verbessert. Erfahrungen bei unseren Kunden zeigen, dass im Datenbestand oft mehrere 10.000 eigentlich inaktive Kunden nicht als solche gekennzeichnet sind. Neben unnötig entstehenden Kosten ist dies auch aus Datenschutzgesichtspunkten problematisch und sollte möglichst vor dem Wirksamwerden der EU-Datenschutzgrundverordnung behoben werden. Unser Regelwerk stellt hierzu eine zuverlässige Basis dar. Kombiniert mit unserer Dienstleistung Reorganisation können Sparkassen diesen neuen Anforderungen entspannt entgegensehen.

Neu in der Version 3.13 ist außerdem, dass wir allen enfoxx-Kunden kostenfrei das Regelwerk „Norm-DQM“ zur Verfügung stellen. Es bildet die Basis für das von der DSGF angebotene gleichnamige Produkt, das technisch auf enfoxx basiert. Die in „Norm-DQM“ enthaltenen Regeln wurden von emagixx in Zusammenarbeit mit einer Expertengruppe bestehend aus Vertretern des SVN, der Sparkassen Harburg-Buxtehude und LeerWittmund und der DSGF entwickelt. Die Prüfungen fokussieren auf natürliche Personen in Bezug auf GwG-Anforderungen sowie der Vermeidung von KWG24-Verstößen. Anders als die anderen von emagixx ausgelieferten Prüfregeln ist eine Anpassung an die spezifischen Gegebenheiten der einzelnen Sparkasse beim Regelwerk „Norm-DQM“ nicht vorgesehen. Hierdurch wird – wenn von den Sparkassen gewünscht – ein Benchmarking möglich.

enfoxx lässt sich problemlos in die bestehende IT-Landschaft der Sparkassen integrieren. Durch den modularen Aufbau können potentielle Kunden zudem genau die Lösung wählen, die ihre Datenqualitätssicherungsmaßnahmen optimal unterstützt.

 

 

 

 

 

Die Pilotphase für Norm-DQM - einer standardisierten Lösung zur Sicherung der Datenqualität in kleinen und mittleren Sparkassen - wurde erfolgreich abgeschlossen. Die beiden Pilotsparkassen Duderstadt und Einbeck zeigten sich mit den Ergebnissen sehr zufrieden. Norm-DQM ist eine von der Deutschen Servicegesellschaft für Finanzdienstleister (DSGF) angebotene Dienstleistung zur Sicherung der Datenqualität insbesondere in kleinen und mittleren Sparkassen. Als Prüfsoftware kommt hierbei enfoxx von emagixx zum Einsatz.

Die Entwicklung von Norm-DQM geht auf eine Initiative des Sparkassenverbandes Niedersachsen (SVN) Mitte 2016 zurück. Am 26. Oktober 2016 startete die Pilotphase von Norm-DQM mit einem formalen Kick Off an dem Vertreter des SVN, der DSGF, emagixx und die beiden Pilotsparkassen Duderstadt und Einbeck teilnahmen. Ziel der Pilotphase war die Prüfung, ob mit den durch Norm-DQM gelieferten Ergebnissen und Informationen mit wenig Aufwand ein effektives und nachhaltiges Datenqualitätsmanagement auch in kleinen Instituten kurzfristig realisiert werden kann. Neben vertraglichen Klärungen lag der Fokus deshalb insbesondere auf der Bereitstellung und Erprobung der technischen Umgebung und der automatisierten Ergebnisbereitstellung. Außerdem wurden Praktikabilität und Qualität der zur Verfügung gestellten Informationen wie zum Beispiel Prüfergebnisse und Analysen überprüft. Die Pilotsparkassen lieferten wertvolle Rückmeldungen, die kurzfristig in Verbesserungen der Dienstleistung einflossen.

Anders als bei einer sparkassenspezifischen enfoxx-Installation liegt bei Norm-DQM die Prüfsoftware enfoxx inklusive eines speziellen Norm-Regelwerk auf einem Server der DSGF. Die Prüfung für die jeweilige Sparkasse wird automatisiert durchgeführt und die Prüfergebnisse monatlich zur Verfügung gestellt. Das von emagixx zusammen mit einem Expertengremium aus Sparkassenvertretern entwickelte Norm-DQM Regelwerk lieferte bereits am 24. Januar 2017 erste Ergebnisse und umfasst jetzt ca. 220 Prüfregeln. Der inhaltliche Fokus liegt auf Prüfungen zum Kundenstamm natürlicher Personen in Bezug auf Geldwäsche und AO sowie Prüfungen zur Vorbereitungen auf die Umstellung KUSY-NEU.

Am 10. April 2017 wurde in einer gemeinsamen Veranstaltung der Projektteilnehmer die Pilotphase offiziell beendet. Die Pilotierungsziele wurden vollständig erreicht. Zusätzlich konnten erste Anregungen der Sparkassen Duderstadt und Einbeck, die die Prioritäten-vergabe bei der Bereinigung unterstützen, bereits umgesetzt werden. Die zur Vorbereitung auf die OSPlus Neo-Prozesse und PPS normierte Dienstleistung gibt Sparkassen damit auch die Möglichkeit, individuelle Bewertungen durchzuführen. In den folgenden Monaten wird die Norm-DQM-Lösung über die Pilotphase hinaus weiter ausgebaut.

Die Pilotsparkassen Duderstadt und Einbeck sind schon jetzt von der Lösung überzeugt und überführen sie in den operativen Betrieb. Die stellvertretende Leiterin Organisation der Sparkasse Einbeck, Frau Buchhage, sagte dazu: "Datenqualitätsmaßnahmen wurden bisher anlassbezogen vorgenommen. Mit Norm-DQM haben wir jetzt einen systematischen Ansatz zur Verfügung, um Datenqualitätsmanagement zu betreiben." 

 

 

 

 

 

Ab dem 25.05.2018 gilt die neue EU-Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO), die das Recht der Verbraucher auf ein "Vergessen" stärkt und Verstöße deutlich härter ahndet als bisher. Ein rechtzeitiges, gesetzeskonformes Löschen von inaktiven Kunden gewinnt deshalb zunehmend auch für Sparkassen an Bedeutung. Zwar unterstützt das von Sparkassen eingesetzte operative System OSPlus die Löschung, indem Löschkennzeichen automatisch vergeben werden - dieser Mechanismus ist aber nicht ausreichend. So verhindern nicht aufgelöste Verträge, Verbünde, Gekos oder Rollen, dass Datensätze mit den notwendigen Löschkennzeichen versehen werden. Bei migrierten Datenbeständen ist es außerdem möglich, dass eine "Reaktivierung" stattfand und das von OSPlus gesetzte Löschkennzeichen jetzt deutlich von dem gesetzlich vorgeschriebenen abweicht.

Im Rahmen der maximal einwöchigen Dienstleistung "Reorganisation" identifiziert emagixx deshalb die Problemfälle mit Hilfe der Prüfsoftware enfoxx und ermittelt anhand von historischen Informationen ein korrektes Löschdatum. Die Korrektur der Daten kann anschließend automatisch erfolgen.

Erfahrungen bei über 15 Sparkassen, die dieses Verfahren bereits erfolgreich eingesetzt haben, zeigen, dass so kurzfristig oft zehntausende Personensätze gelöscht werden können.

Für mehr Informationen steht das emagixx Team gerne zur Verfügung.

 

 

 

 

 

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Automatisierung und Prozessunterstützung standen bei der Entwicklung im Fokus

enfoxx 3.12 ist ab sofort für alle Sparkassen erhältlich. Mit dem neuen Release werden Sparkassen im Datenqualitätsmanagementprozess noch besser unterstützt. So macht ein neues Werkzeug die Pflege von Ausnahmen zu den über 1.100 mitgelieferten Prüfregeln deutlich konfortabler. Auffälligkeiten, die zwar nicht der Prüfregel entsprechen, aber dennoch ihre Berechtigung haben, können so problemlos verwaltet werden und werden bei zukünftigen Prüfungen nicht mehr als Fehler angezeigt.

Mit der neuen Version hat emagixx außerdem die ab 2017 von der Finanz Informatik geforderte Umstellung auf Java 8 vollzogen.

Auch die mitlerweile über 1.500 Prüfregeln wurden weiter verbessert und ergänzt. Hier sind insbesondere die gesetzlich relevanten Themengebiete Legitimation/GwG und Steuern zu nennen.

Eine Erhöhung des weltweiten Baumbestandes beeinflusst den Wasserkreislauf positiv, Schadstoffe werden aus der Luft gefiltert und die CO2-Konzentration gesenkt. Wälder sind aber auch ein Lebensraum für viele weitere Pflanzenarten, ein Rückzugsort für Tiere und Erholungsgebiete für Menschen. Für unser Engagement war diese große Bandbreite der positiven Effekte und die Langfristigkeit des Ansatzes entscheidend, denn beides korrespondiert gut mit unserem Ansatz zur Sicherung und Erhöhung der Datenqualität.

Datenqualitätsprobleme werden häufig entweder nur als lokales Problem (z. B. konkreten Gesetzesverstoß oder nicht zustellbare Werbematerialien) wahrgenommen. Eine Bereinigung führt aber in vielen Fällen zu weiteren Ansatzpunkten für Verbesserungsmaßnahmen und zu nachhaltigen Effekten wie Prozessverbesserungen, Kosteneinsparungen durch Kontrollreduzierungen und vielem mehr.

2016 hat emagixx sich entschieden statt in kurzfristige Weihnachtsgeschenke in nachhaltige Baumpflanzungen zu investieren. Den Anfang machen 200 Bäume im Trinkwasserschutzgebiet Berlin Mittelheide. Das Projekt wird von Wald 1.1 betreut. Insbesondere die Transparenz und die Regionalität des Projektes haben uns überzeugt. Für mehr Informationen zum Projekt, folgen Sie bitte dem Link. Projektfläche Berlin Mittelheide

 

 

 

 

 

 

Merken

Merken

Standardisierte Lösung zur Sicherung der Datenqualität in Sparkassen

Insbesondere kleinen und mittleren Sparkassen, die bisher aufgrund von Personalengpässen Maßnahmen zur nachhaltigen Sicherung der Datenqualität nur bedingt durchführen konnten, steht ab dem 02. Januar 2017 mit Norm-DQM ein neues Angebot zur Verfügung.

Möglich macht dies eine Zusammenarbeit des Sparkassenverbandes Niedersachsen (SVN), der Deutschen Servicegesellschaft für Finanzdienstleistungen (DSGF), sowie der emagixx GmbH, dem führenden Hersteller von DQM-Lösungen im Sparkassenmarkt. Mehr Informationen finden Sie hier.